Kurzinterview mit Dr. Stéphane Kenmoe

„Ich bin begierig darauf, neue Dinge zu lernen“
Seine Karriere ist beeindruckend, sein Engagement sowieso. Als theoretischer Physiker hat es Dr. Stéphane Kenmoe schon weit gebracht. Sogar das Fachmagazin Nature stellte ihn schon persönlich vor, auch wir an der UDE portraitierten den jungen Wissenschaftler aus Kamerun bereits, der sich für originelle Wissensvermittlung in seinem Heimatland einsetzt. Ob er ein junger Wilder ist, was für ihn Vielfalt bedeutet und was er ansonsten gerne geworden wäre, beantwortet er im Kurzinterview in deutscher und englischer Sprache.

Sind Sie ein junger Wilder?
Ich bin begierig darauf, neue Dinge zu lernen, und ich bin ein engagierter Wissenschaftskommunikator, der Kapazitäten und Netzwerke aufbaut.

Woran arbeiten Sie gerade?
Ich arbeite an den Wechselwirkungen von Wasser und organischen Molekülen und oxidischen Oberflächen zur Herstellung von chemischen Brennstoffen und Energie

Was wären Sie, wenn Sie nicht theoretischer Physiker geworden wären? Was würden Sie einen Experten aus diesem Bereich gerne einmal fragen?
Ich wäre Romanautor oder Journalist geworden. Ich würde gerne einen Experten fragen, wie er/sie die Forschung mit der Gesellschaft und den Entscheidungsträgern in Verbindung bringt. Wie die Ergebnisse die Welt besser machen könnten.

Was machen Sie, wenn Sie nicht arbeiten?
Ich schreibe Romane.

Diversität ist für mich….
Diversity ist für mich die Renormierung von Exzellenz, die Berücksichtigung von sozialen und ethnisch bedingten Barrieren sowie das Engagement für die Gemeinschaft.

Are you a young wild?
I am eager to learn new things, a dedicated science communicator, capacity and networking builder

What are you working on right now?
I am working on the interactions of water and organic molecules and oxidic surfaces for the production of chemical fuels and energy

What would you be if you hadn’t become a theoretical physicist? What would you like to ask an expert in this other field?
I would have been a novelist or a journalist. I would love to ask an expert how they relate research to society and decision makers. How the results could make the world better.

What do you do when you are not working?
I write novels

Diversity is for me….
Diversity for me is the renormalization of excellence, taking into account social and racial based barriers as well as commitment to community engagement.

Die Fragen stellte Cathrin Becker.
Stand: 6/2021

Im Porträt & Interview​

Afrikas Very Important Physicist

Zum Porträt

Interview mit Dr. Stéphane Kenmoe

Zum Interview